Heute vor 75 Jahren wurde das KZ Außenlager Ahlem von der US Armee befreit. Allerdings gab es heute auf Grund der Corona Pandemie keinen Gedenkgottesdienst, wie er sonst immer statt findet. Es gab keinen DGB Chor, keine Kranzniederlegungen. DIE LINKE. Stadtteilgruppe Hannover-West gedachte aber trotzdem der Befreiung. Ihr Stadtteilgruppensprecher Siegfried Seidel legte einen Blumenstrauch im stillen Gedenken der Opfer ab.

"In einer Zeit, in der Antisemitismus, Antiziganismus, Homophobie und Fremdenfreindlichkeit im erschreckenden Maße zunehmen. In einer Zeit wo die Welt aus dem Fugen gerät, ist es um so wichtiger an das dunkelste Kapitel der deutschen und europäischen Geschichte zuerinnern und gedenken. Es ist in dieser Zeit wichtig unsere Freiheit, unsere Demokratie zuverteidigen." so Siegfried Seidel. "Auch 75 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges heißt es für uns, kein Vergeben, kein Vergessen. Kampf dem Faschismus und den autoritären Gedanken in der Gesellschaft. 75 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges sollte der 8.Mai bundesweiter Feiertag werden. Ich unterstütze die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN/BdA) in ihren Bemühungen dazu" so Seidel weiter.

Hier können Sie unterschreiben: Den 8.Mai zum Feiertag machen

LinkePV Webbanner Mitglied 260x105px