Auf dem ehemaligen Vorwerk-Gelände in Gehrden soll es keine Vorgaben für klimafreundliches Bauen geben - sehr zum Leidwesen der Gruppe Grüne/Linke.

Eigentlich verlief die Sitzung des Ausschusses für Bau- und Städteplanung recht zügig und bei den Abstimmungen einheitlich ab. Keine Nachfragen, einstimmiges Votieren – und weiter zum nächsten Tagesordnungspunkt. Doch der letzte Tagesordnungspunkt im öffentlichen Teil, bei dem es um energieffizientes Bauen auf dem ehemaligen Vormerk-Gelände ging, sorgte für Diskussionen und Ärger.

Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke hatten beantragt, dass das zukünftige Wohngebiet als sogenannte Plus-Energie-Siedlung deklariert und erstellt werden soll.

zum Artikel

Die Gruppe Grüne/Linke hat beantragt, die Preise im Delfi-Bad für einkommensschwache Besucher zu senken.

 

zum Artikel

von Dirk Martin Tegtmeyer

Heute [21.11.2016] ist die erste Fraktionssitzung der Gruppe Grüne/Linke; über die Gruppenbildung wurde in den Lokalzeitungen berichtet (offizielle Pressemitteilung: hier), aber je nachdem, welche Zeitung man liest, wird einem vielleicht nicht klar, was die Vorteile einer Gruppenbildung im Stadtrat und die Gründe dafür sind. In der Berichterstattung durch die Calenberger Zeitung  wurde es hinreichend dargestellt, … Zur Gruppenbildung Grüne/Linkeweiterlesen

LinkePV Webbanner Mitglied 260x105px