von der Ökologischen Plattforn in und bei der LINKEN

Baumaterial mit Hilfe von Bakterien (Foto: colorado.edu)

Mit leben­den Ziegel­steinen wollen For­scher der Univer­sity of Colo­rado den Gebäude­bau revolu­tio­nieren. Her­steller sind nicht Ziegel­werke oder Zement­fabriken, sondern Cyano­bakterien, früher Blau­algen genannt. Projekt­leiter Wil Srubar und sein Team platzieren die Mikro­organis­men in einer Mischung aus Sand und Gelatine. Bei richtiger Pflege scheiden die Bakterien Kalzium­carbonat aus, das sich mit dem Sand zu einer Art Beton verbindet.
⯈ Bakterien werden Baumaterial der Zukunft

 

von Lorenz Gösta Beutin (MdB)

„Klimahysterie“ als Unwort des Jahres 2019 trifft den Nagel auf den Kopf. Historische Waldbrände von Australien bis Brasilien zeigen: Die Klimakrise ist Fakt und eine Bedrohung für den Großteil der Menschheit.

MEHR LESEN

Zur Kritik der Union an dem fehlenden Finanzierungsvorschlag für die Grundrente sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: WEITERLESEN

 von Lorenz Gösta Beutin (MdB)

Finanzminister Scholz (SPD) will die Konzerne auch für bereits abgeschriebene Kraftwerke mit Milliarden entschädigen: Für das Klima und die Beschäftigten Kohleregionen ist ein sozial abgesicherter Abschaltplan für Kohlekraftwerke nach Jahren der fahrlässigen Verschleppung durch die Große Koalition natürlich zu begrüßen

MEHR LESEN

Sahra Wagenknecht im Interview mit der taz

18.01.2020
Sahra Wagenknecht, Politikerin (Die Linke). Berlin, 24.10.2019
 
Den Vorsitz der Linkspartei-Bundestagsfraktion hat Sahra Wagenknecht abgegeben. Jetzt möchte sie sich mehr Zeit zum Lesen und Publizieren nehmen. Im Interview mit der taz spricht sie über Biografisches und die zentralen Aufgaben einer Linken.

"Es gibt viele Menschen, die sich von der Politik völlig im Stich gelassen fühlen. Wenn sie jetzt von den Besserverdienenden belehrt werden, dass das Weltklima wichtiger ist als ihr Arbeitsplatz und ihre soziale Existenz, ist das der sicherste Weg, sie in die Arme der Rechten zu treiben. Diese Menschen wieder zu erreichen, die Gesellschaft und die Wirtschaft in ihrem Sinne zu verändern, was ja einschließt, unseren Planeten nicht immer weiter zu zerstören, das wäre die zentrale Aufgabe der Linken heute."

Zum vollständigen Interview

LinkePV Webbanner Mitglied 260x105px