10. August 2015   Einblicke - Empelde
Öffentliche Buchlesung: Teil der Lösung Das bedingungslose Grundeinkommen als sozialpolitische Alternative zu Hartz IV.

Mittwoch, den 16.09.2015 um 19.00 Uhr

AWO Kurt-Partsch-Begegnungsstätte

Woermannstr. 70 A

30455 Hannover

 

Veranstalter: LAG Grundeinkommen DIE LINKE Niedersachsen und DIE LINKE. Basisorganisation Hannover/Region West

Ronald Blaschke, Mitglied im Netzwerkrat des bundesweiten Netzwerkes Grundeinkommen und wissenschaftlicher Mitarbeiter der LINKEN-Bundestagsabgeordneten Katja Kipping wird sein neuestes Buch „ Ronald Blaschke, Werner Rätz (Hg): Teil der Lösung – Plädoyer für ein bedingungsloses Grundeinkommen“ vorstellen.

Er ist Mitautor einiger wichtiger Bücher und veröffentlichte zahlreiche Artikel zum Thema Grundeinkommen. Ronald Blaschke gilt als einer der versiertesten Kenner der deutschen und europäischen Grundeinkommensszene.

Die Diskussion um ein existenzsicherndes bedingungsloses Grundeinkommen nimmt in Deutschland und Europa immer mehr an Fahrt auf. Während auf der einen Seite Funktionäre, gerade auch aus Parteien, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften sowie einige Wirtschaftswissenschaftler das BGE vehement kritisieren, sehen auf der anderen Seite viele Initiativen, u.a. Attac, AG Genug für Alle, der Gewerkschafterdialog Grundeinkommen, die Katholische-Arbeitnehmerbewegung, (KAB) und die unabhängige Erwerbslosenbewegung im Grundeinkommen eine ernsthafte Alternative zu Hartz IV, Niedriglohn und weiteren Sozialabbau.

Nachdem die BAG Grundeinkommen auf dem Bundesparteitag der LINKEN in Bielefeld einen wichtigen Erfolg erkämpft hat, wollen wir das BGE jetzt auch in Niedersachsen verstärkt in die Diskussion bringen.

Der Autor gibt einen Einblick in die derzeitige Debatte, zeigt auf wie das Grundeinkommen die Gesellschaft verändern kann und welche Schritte notwendig sind, damit es verwirklicht werden kann.

 

Der Eintritt zu dieser öffentlichen Veranstaltung ist frei.

 

 

 

 

 

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.