10. Januar 2018   Einblicke - Gehrden
Weniger Stau durch neue Ampelphasen

 

Gehrden

 

Die Gruppe Grüne/Linke befürchtet wegen der neuen Wohngebiete und dem bevorstehenden Lidl-Neubau eine erhebliche Verkehrszunahme auf der Schulstraße. Eine Bestandsanalyse soll nun klären, ob synchronisierte Ampelphasen künftig Staus und Wartezeiten verhindern können.

Während der sogenannten Rushhour, also dem Berufs -und Feierabendverkehr kommt es in Gehrden auf der Schulstraße regelmäßig zu längeren Staus, zähflüssigem Verkehr und Warteueiten besonders an den großen Ampelkreuzungen. Dies sieht zumindest die Gruppe Grüne/Linke im Stadtrat Gehrden so.

Wir halten die Situation für problematisch und wollen eine Diskussion anregen, welche Instrumente geeignet sind, um den Verkehrsfluss künftig dort zu verbessern“, sagt der Vorsitzende der Gruppe, Heinz Strassmann. In einem gemeinsam formulierten Antrag sprechen sich Grüne und Linke deshalb jetzt dafür aus, eine Verkehrsanalyse in Auftrag zu geben und möglicherweise die Schaltungen von vier Ampelkreuzungen zu synchronisieren – also eine sogenannte grüne Welle auf der Schulstraße einzurichten. „Durch die beiden neuen Wohngebiete Thiemorgen und Neddernholz hat der Verkehr vor allem im Bereich Nedderntor deutlich zugelegt“, so der Gruppenvorsitzende Strassmann. Die Gruppe Grüne/Linke erwartet durch den Lidl-Neubaus gegenüber der Bonifatiuskirche mittelfristig noch wesentlich mehr Fahrzeuge als bisher. Auch das dritte Neubaugebiet „Langes Feld III“ im Osten der Kernstadt kommt zur Belastung noch dazu.

Durch die mögliche Staubildung kommt es an den Ampeln durch das Stop-an-Go zu erhöhten Lärm-und Abgasbelästigungen für die Anwohner*innen. Der Vorschlag der Gruppe Grüne/Linke: „Um den Verkehr möglichst reibungslos fließen zu lassen, erscheint eine synchronisierte Verkehrsleitung auf der Schulstraße besonders dringlich“, heißt es in ihrem gemeinsamen Antrag.

http://www.haz.de/Umland/Gehrden/Nachrichten/Gruene-und-Linke-fordern-Verkehrsanalyse-fuer-Schulstrasse



 

 

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.